Viele von denen, die Tom Kaules kennen, wünschen sich auch ein freies und selbstbestimmtes Leben, so wie er es mittlerweile führen darf. Aber auch bei ihm war es nicht immer so …

Aufgewachsen im klassischen Mittelstand, Realschule, Berufsausbildung zum Industriemechaniker und anschließend die Offizierslaufbahn bei der Bundeswehr prägten den ersten Großteil seines beruflichen Lebens.

Der berufliche Neu (Fehl-)start

Nach der Rückkehr ins zivile Leben beschloss er, noch einmal die Schulbank zu drücken und studierte Immobilienwirtschaft. Warum Immobilienwirtschaft? Weil er dachte, dass er damit “gutes Geld” verdienen kann. Das war tatsächlich auch so. Aber …

Diese Herangehensweise war ziemlich fatal und ohne es zu merken, fuhr er mit Vollgas in sein eigenes Unglück. In den ersten Jahren war alles noch toll. Er hat viel Geld verdient und Spaß gehabt. Jedoch wollten er und seine Frau Enida noch mehr Geld verdienen und so arbeiteten sie immer mehr und mehr, bis sie in den Spitzenzeiten auf rund 80 Stunden/Woche kamen!

Das Ende vom Lied? Sie waren irgendwann mehr Kollegen als Ehepartner, hatten vor lauter Arbeit keine Zeit, ihr Geld auszugeben und zu guter Letzt forderte der Körper seinen Tribut und streikte. Darin waren sogar einige Tage Intensivstation inklusive – eine schreckliche Erfahrung.

Der A-HA-Moment

“Wenn du den wichtigsten Menschen deines Lebens vor dir liegen siehst, an etlichen Kabeln angeschlossen, und du weißt, dass du an all dem Schuld bist, dann ist es ein Gefühl, was dich innerlich zerreißt.” Ab diesem Moment wusste Tom, was zu tun ist. Er musste einen anderen Weg finden, um Geld zu verdienen. Und zwar mit etwas, was er liebte und wofür er brannte. Mit seiner Leidenschaft. Er suchte nach einer Möglichkeit, passives Einkommen zu generieren und nicht mehr Zeit gegen Geld zu tauschen. Nur was konnte das sein?
Nach langem Suchen war es dann soweit…

London. Februar 2012. Ein Seminar. 21 Speaker. 21 Themen. Das letzte Thema war “Podcasting”. Tom hatte keine Ahnung, was das wirklich ist. Schon gar nicht, wie man damit Geld verdienen könnte. Nur wenige Minuten nach Beginn erreichte ihn der Speaker immer mehr mit dem was er sagte. Im Grunde ging es darum: “Rede über das was Du liebst und verdiene damit richtig gutes Geld”.

Ab da stand für Tom fest: Sein eigener Podcast musste her!

Die verdammten Ablenkungen

Nach dem Seminar holte ihn jedoch der Alltag schneller ein, als ihm lieb war. Er dachte zwar immer wieder mal an das geniale “System” Podcasting, aber er kam einfach nicht ins Tun.

Zu groß waren die Ablenkungen des Alltags…

Im September 2012 flog er zu einem mehrtägigen Seminar nach Malaysia. Er hoffte, dort eine Antworte bezüglich seiner (beruflichen) Zukunft zu finden. Während des Seminars wurde ihm immer bewusster, dass er die Antwort schon seit über einem halben Jahr in sich trug: Er musste Podcasten!

Er brauchte seine eigene Show. Er wollte Millionen von Menschen inspirieren und begeistern und sie auf ihrem Weg in ein neues Leben unterstützen. Er wollte ihnen zeigen, dass sie mit ihren Gedanken, Befürchtungen und Ängsten nicht alleine sind.

Und so verpflichtete er sich dazu, seine Show am 01. November 2012 mit mindestens 5 Folgen zu launchen. Und so war es dann auch. In der Nacht vom 31.10. auf den 01.11. lud er seine ersten 5 Folgen hoch und terminierte für den laufenden Monat jeweils eine weitere Episode an 5 Tagen / Woche.

TomsTalkTime – der Durchbruch

Der Erfolg kam schneller, als er es sich hätte erträumen lassen. Nach nur 5 Tagen war er in seiner Kategorie schon im internationalen Ranking auf Platz 1! Und das mit einem deutschsprachigen Podcast. Ein Wahnsinn! Und dieser Erfolg hielt an. Bis heute!

Sein Ziel war es, jeden Monat entspannt mind. € 10.000,- zu verdienen. Dass er auch dieses Ziel so schnell erreichen sollte, haute ihn förmlich um. Noch im Dezember 2012, also noch nicht mal 2 Monate nach dem Launch, hatte er diese Marke geknackt. Was für ein gigantisches Gefühl, so viel Geld mit (s)einer Leidenschaft zu verdienen!
Und DU kannst es auch

Wichtig ist, dass Du nicht den gleichen Fehler machst, wie Tom ihn anfangs beschrieben hat. Die Frage darf nie lauten: “Womit kann ich viel Geld verdienen”. Die Frage muss immer lauten: “Was würde ich tun, wenn Geld keine Rolle spielen würde (weil ich mehr als genug davon hätte)”? Denn erst wenn Du das tust, was Du wirklich liebst, wirst Du richtig gut sein & Dich erfüllt fühlen. Das Geld kommt dann von alleine! Dafür musst Du nur noch ein paar Prinzipien umsetzen …

++++++++++++++++++++++++++

Über Tom:

Sein Podcast ist der größte deutschsprachige Podcast weltweit und er bereist seit Juni 2014, zusammen mit seiner Frau, im eigenen 12 Meter Luxus-Wohnmobil non-stop die Welt und podcastet von den schönsten Flecken der Erde.

In seinem brandneuen Online-Kurs “Podcast Meisterschule”, verrät er sein ganzes Wissen rund ums Thema Podcasting. Vom Finden eines lukrativen Themas, über den Aufbau des Podcasts, das Produzieren, die Reichweiten-Erhöhung bis hin zum Geld verdienen mit der eigenen Show. Die Podcast Meisterschule ist der umfangreichste Online-Kurs zu diesem Thema, welchen es auf dem deutschen Markt gibt und welcher schon viele weitere erfolgreiche Podcaster hervorgebracht hat.

Infos zur Podcast Meisterschule:

Und Tom´s Podcast kann man >>hier anhören: